Lass dich hier bald #grenzenlos inspirieren

Vor 30 Jahren wurden unüberwindbar geglaubte Grenzen eingerissen. Das Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung nimmt die Gemeinnützige Hertie-Stiftung zum Anlass, die #GenerationGrenzenlos  in den Fokus zu rücken: junge Menschen, die das geteilte Deutschland nie erlebt haben. Sie engagieren sich in ihrer Freizeit oder ihrem Beruf, in Bewegungen, Organisationen, Verbänden oder Parteien. Welche Grenzen in unserer Gesellschaft möchten sie zu Fall bringen? Wie setzen sie sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt und unsere Demokratie ein? Mit dieser Jubiläumskampagne schlägt die Hertie-Stiftung eine Brücke von 1989 in die Zukunft und gibt der #GenerationGrenzenlos  eine Plattform.

Am 31. Januar geht's los!

Vielen Dank für eure Bewerbungen!

Und so geht es weiter:

Bis spätestens Ende Januar werden die 30 unter 30 von uns ausgewählt.
Parallel bereiten wir alles vor, damit ihr euch auf unserer Webseite, auf Instagram und Facebook ab dem 31. Januar #grenzenlos inspirieren lassen könnt.
Ab Februar werden wir euch wöchentlich eine/n der 30 unter 30 vorstellen und zeigen, wie er oder sie sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und unsere Demokratie einsetzt, um die Grenzen von heute zu überwinden.

Bleibt dabei und findet heraus, wer im Jahr 2020 #grenzenlos inspiriert und die #GenerationGrenzenlos repräsentiert.

Folgt uns auf Instagram und erzählt uns, wer euch über alle Grenzen hinaus inspiriert und motiviert.

Hintergrundbild für Instagram Feed

Externe Inhalte von Instagram anzeigen?

Beim Laden dieser Inhalte werden Daten an den Anbieter und ggf. an Dritte übertragen. Weitere Informationen können sie in unseren Datenschutzbestimmungen nachlesen.

Unsere Motivation.

Vor 30 Jahren haben Menschen durch ihren Mut und ihr Engagement die unüberwindbar geglaubte innerdeutsche Grenze zu Fall gebracht. Viele Menschen haben ihre persönliche Zukunft riskiert, um für alle die Freiheit und Einheit zu erlangen, von der wir heute profitieren. 2020 werden ca. 25 Millionen Menschen in Deutschland leben, die nach dem Mauerfall geboren sind und die die Teilung nie erlebt haben. Diese #GenerationGrenzenlos möchten wir - die Gemeinnützige Hertie Stiftung - aus Anlass des Jubiläums in den Fokus rücken.

In unserer Jubiläumskampagne #GenerationGrenzenlos möchten wir zu 30 Jahren Wiedervereinigung 30 junge Menschen, die im geeinten Deutschland und Europa aufgewachsen sind und die Vielfalt unseres Landes repräsentieren, vorstellen. Sie alle verbindet ihr Engagement für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und unsere Demokratie. Sie erkennen die neuen „Mauern“ in unserer Gesellschaft und setzen sich dafür ein, sie zu überwinden. Sie engagieren sich in ihrer Freizeit oder ihrem Beruf, in Bewegungen, Organisationen, Verbänden, Parteien oder ganz privat.

Gemeinsam mit den 30 wollen wir geschichtsbewusst den Blick in die Zukunft wenden. Wir wollen zeigen, was unsere Gesellschaft verbindet, vor welchen Herausforderungen die #GenerationGrenzenlos steht und was sie für Deutschland, für Europa bewegen wollen. Wie können die Erfahrungen von Mut, bürgerlicher Energie und Enthusiasmus von 1989/90 dabei helfen, diese neuen Grenzen zu überwinden?

Anstoßen. Bewegen. Wirken.
Über die Gemeinnützige Hertie-Stiftung.

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung wurde 1974 von den Erben des Kaufhausinhabers Georg Karg ins Leben gerufen und ist heute eine der größten weltanschaulich unabhängigen und unternehmerisch ungebundenen Stiftungen in Deutschland. Die Arbeit der Hertie-Stiftung konzentriert sich auf zwei Leitthemen: Gehirn erforschen und Demokratie stärken.

Im Arbeitsgebiet Demokratie stärken untersuchen wir die Grundlagen unseres Zusammenhalts, machen sie erlebbar, sorgen für ihre Weiterentwicklung und verteidigen sie gegen radikale Gegner. Um dieses Ziel zu erreichen, engagieren wir uns und fördern Institutionen oder Personen, die auf beispielhafte Weise unsere Demokratie stärken. Unsere Handlungsfelder hierfür sind Bildung, Integration und eine aktive Zivilgesellschaft. In diesem Rahmen setzt die Initiative #Generation Grenzenlos den Schwerpunkt auf die gesellschaftlichen Anliegen der jungen Generation.

Mehr über die Stiftung